FR 2.0 Aragon: Stefan Wackerbauer mit gutem Eurocup Einstand

MOTORLAND-1ST ROUND-WORLD SERIES RENAULT

Obwohl das Auftaktwochenende zum Formel Renault 2.0 Eurocup im spanischen Aragon nicht komplett ohne Probleme für Stefan Wackerbauer verlief, blickt der Red Bull Junior doch auf einen gelungenen Einstand in Europas ranghöchster Formel Renault Serie zurück.

Der schnelle Landshuter (Gundihausen) hatte sich in gewohnt engagierter Manier für seine Premiere im Eurocup vorbereitet und startete zuversichtlich ins Zeittraining der international hochkarätig besetzten Formelsport-Nachwuchsserie.

Wackerbauer bewegte seinen von Koiranen Motorsport vorbereiteten Formel Renault am Limit, kam aber über die Startpositionen neun und 14 in seiner Gruppe für die beiden ersten Saisonrennen nicht hinaus.

Im ersten Rennen kämpfte sich der amtierende Formula BMW Talent Cup Gewinner schnell nach vorne, wurde dann aber in seiner Aufholjagd von einer Safety Car Phase und einem vorzeitigen Rennabbruch wegen starken Regens eingebremst.
Mit dem 11. Platz verfehlte Wackerbauer zwar die Top10, war nach dem Rennen aber durchaus zufrieden mit seiner Eurocup Premiere:

„Wir haben das Auto zum Vergleich zu gestern komplett umgebaut. Ich wollte vorne mehr Grip, vor allem beim Bremsen. Im Rennen lief es dann viel besser, ich konnte gleich in der ersten Runde vier, fünf Autos überholen. Leider war dann das Safety Car draussen und meine Aufholjagd zu Ende.“

Beim zweiten Rennen auf der fahrerisch sehr anspruchsvollen Strecke in der Algarve war dem motivierten Youngster das Glück dann allerdings nicht hold. Stefan Wackerbauer beschädigte sich bei einer Berührung den Frontspoiler und erreichte nach einem unplanmäßigen Boxenstopp lediglich die 28. Position.

Die Tatsache, dass er im Rennen die immerhin fünftschnellste Rundenzeit fuhr, war dabei lediglich ein schwacher Trost für die etwas enttäuschende Platzierung.

Bereits am kommenden Wochenende sitzt Stefan Wackerbauer beim ALPS im französischen Pau erneut in seinem Formel Renault. Auf dem legendären Straßenkurs warten neue Herausforderungen auf den Red Bull Junior.

Internet: www.stefan-wackerbauer.de