Techniktraining, Fotoshooting und der perfekte Sitz für die BMW Talente.

Kopie von P90075810Besser hätte das Osterfest für die begeisterten Nachwuchsmotorsportler des neuen Formula BMW Talent Cup nicht laufen können. Die Teilnehmer trafen sich am Technik-Standort in Dudeldorf, um die letzten Vorbereitungenvor ihren ersten Rennrunden vom 13. bis 15. Mai in Groß Dölln zu treffen. Außerdem erlebten die jungen Fahrer hautnah, wie ein professionelles Fotoshooting abläuft.

Um den 140 PS starken Formel BMW ideal zu beherrschen, benötigen die Piloten einen perfekten Halt im Fahrzeug. Aus diesem Grund wurde für jeden der Teilnehmer ein individueller Sitz gegossen. “Gerade in den Kurven und bei den Verzögerungskräften beim Bremsen ist es wichtig, dass man im Sitz nicht hin und her rutscht”, erklärt Liam Petrus Venter, der als Nachwuchstalent aus Johannesburg in Südafrika in die Eifel reiste. Als größte Herausforderung entpuppte sich für die Youngster das Stillsitzen.

Denn ist die flüssige, warme Masse erst einmal in die Form gegossen, dauert es 30 Minuten bis sie ausgehärtet ist. “Wir durften uns nicht bewegen. Die Flüssigkeit ist richtig heiß geworden. Mit dem Helm auf dem Kopf kam ich mir vor wie in der Sauna”, sagte der Deutsche Maximilian Günther, der mit knapp 14 Jahren jüngste Teilnehmer des Formula BMW Talent Cup. Die Zeit des Wartens verkürzte ihnen der Technische Manager Albert Hamper, der den Piloten wichtige Informationen zum Fahrzeug gab und einige Anekdoten aus seiner aktiven Zeit als Teamchef erzählte. Denn auch Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel bekam von Hamper einst seinen Sitz für die Formel BMW Deutschland gegossen.

Aus dem Rennwagen ging es direkt vor die Kamera von Thorsten Jerg. Der Formel-1-Fotograf erklärte zunächst die Abläufe bei einem Fotoshooting und testete dann das Talent der Fotomodels. “Ich habe noch nie eine Stunde dauergelächelt. Kann man Lachmuskelkater bekommen?”, fragte die gut gelaunte Alice Brasseur aus Frankreich, die sich vor der Kamera sichtlich wohl fühlte. Ob mit oder ohne Helm, ob im oder neben dem Auto – bei einer Pose strahlten alle am meisten: dem “Vettel-Finger”. So wie der aktuelle Weltmeister wollen auch sie bald aus dem Auto steigen und Siege bejubeln.

Für die Teilnehmer des Formula BMW Talent Cup geht es in den kommenden Monaten mit Theorie und Praxis weiter. Neben weiteren Medientrainings gehen die Junioren bei sechs Veranstaltungen im Formel BMWauf die Strecke. Austragungsorte sind Deutschland, Schweden, Frankreich, Spanien und Portugal. Die Saison endet mit dem “Grand Final” im Rahmenprogramm der DTM in Oschersleben. Dem Sieger des Formula BMW Talent Cup finanziert BMW Motorsport eine Saison in einer professionellen Formel-Nachwuchsserie wie dem ATS Formel-3-Cup.

Fotos mit freundlicher Genehmigung von BMW Motorsport

P90075810